Gewässerordnung ASV "Früh Auf" Wesseling Vereinsgewässer Urfeld

 

 

 

  1. Das Recht zur Ausübung des Fischfangs am Vereinsgewässer Urfeld hat jedes Mitglied des ASV "Früh Auf" Wesseling 1960 e.V., welches im Besitz eines gültigen Bundesfischereischeins und eines gültigen Fischereierlaubnisscheins ist. Diese Nachweise sind am Gewässer stets mitzuführen und auf Verlangen dem Fischereiaufseher oder Gewässerwart vorzuzeigen.
  2. Das Betreten der Böschung ist untersagt. Das Gewässer und die Uferanlagen sind zu hegen und zu pflegen, der Angelplatz ist immer sauber und ordentlich zu verlassen !
  3. Das Betreten des Vereinsgewässers ist für Unbefugte verboten. Der ASV "Früh Auf" übernimmt keinerlei Haftung für Unfälle jeglicher Art.
  4. Hakenlöser und Unterfangkescher sind am Gewässer stets mitzuführen, untermassige und der Schonzeit unterliegende Fische sind sofort und schonend zurückzusetzen.
  5. Gefischt werden darf mit 2 Ruten und maximal 2 Haken. Maximalabstand der beiden Ruten beträgt 10 Meter.
  6. Das Angeln im Schongebiet ist untersagt !
  7. Das Angeln mit lebenden Köderfischen ist gemäß § 1 TSchG verboten. Der verwendete, tote Köderfisch muss aus dem Vereinsgewässer Urfeld stammen.
  8. Das Ausnehmen von Fischen am Gewässer ist verboten !
  9. Es dürfen dem Vereinsgewässer Urfeld nicht mehr Fische entnommen werden, als in der unten angeführten Fangbeschränkung angegeben sind.
  10. Kunstköder, Fetzenköder und Köderfisch sind während der Schonzeit von Hecht und Zander als Köder verboten.
  11. Bei Hochwasser ( Uferweg unter Wasser ) kann das Gewässer gesperrt werden.
  12. Zum Anfütern darf nur ein Futterkorb oder eine Madenschleuder verwendet werden. Futter ist auf 1,5l und Maden sind auf 0,5l pro Tag und Angler begrenzt. Dem Naturfutter dürfen keine zusätzlichen Farb- und Aromastoffe zugegeben werden. Das Anfüttern mit Boilies ist untersagt.
  13. Jugendlichen Mitglieder ist das Angeln am Gewässer nur in Begleitung eines aktiven, erwachsenden Vereinsmitglied gestattet. Der Aufenthalt für Jugendliche am Gewässer ist zwischen 22:00 Uhr und 6:00 Uhr nur in Begleitung eines Erwachsenden erlaubt.
  14.  Fangbeschränkung und Mindestmaße:

 

 

Fischart            Mindestmaß in cm

     

 

      Fangbeschränkung

     pro Tag und Person


 

 

Aal                         50 cm

Brasse, Rotauge          18 cm

Forelle                    25 cm

Hecht                     60 cm

Karausche                18 cm

Karpfen                  40 cm

Schleie                    35 cm

Seesaibling                30 cm

Wels                        -----

Zander                   50 cm 

 

 

 

              3

        unbegrenzt

              3

              1

        unbegrenzt

              1

              2

              2

      Ist zu entnehmen

              1


 

Diese Gewässerordnung setzt alle Vorherigen außer Kraft. Bei Verstoß gegen die Grundsätze dieser Verordnung muss mit Konsequenzen bis hin zur Kündigung der Mitgliedschaft gerechnet werden.

 

 

 

   

      ASV "Früh Auf" Wesseling 1960 e.V.                       Wesseling, den 01.01.2015